Siemens: Keine Auswirkungen durch Terror

Dienstag, 18. September 2001 15:20
Siemens

Siemens AG (WKN: 723610): In jüngster Vergangenheit hat sich das Mobilfunkgeschäft des Siemens-Konzerns in den USA schleppender entwickelt als geplant. Am Dienstag meldete Siemens, dass sich der Terroranschlag auf das World Trade Center und das Pentagon nicht negativ auf das Geschäft auswirken werde.

Siemens-Chef Heinrich von Pierer verkündete, dass er keine Auswirkungen auf den Mobilfunksektor sehe. Auch in anderen Sparten, in denen sich das Unternehmen tummelt, seien keine nennenswerten Verluste zu erwarten. Zumal das Unternehmen davon ausgehe, dass sich die Weltwirtschaft durch die Terroranschläge nicht aus der Bahn bringen lasse.

Meldung gespeichert unter: Mobile

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...