Siemens IT-Solutions soll nach Ausgliederung weiter wachsen

Mittwoch, 2. Juni 2010 17:44
Siemens Unternehmenslogo

MÜNCHEN (IT-Times) - Die Siemens AG (WKN: 723610) hat den Bereich IT-Services mit einem neuen Rechenzentrum gestärkt. Damit will der Konzern „einer enorm erhöhten Anfrage“ nach IT-Outsourcing Lösungen gerecht werden.

Seit heute ist das neue Siemens-Rechenzentrum in Wien in Betrieb. Damit komme, so das Unternehmen, dem Standort in Österreich eine größere Bedeutung zu. Vor allem für den Markt in Mitteleuropa könnte das neue Zentrum von Bedeutung sein. Denn nach Unternehmensangaben werden rund 20 Prozent des gesamten IT-Umsatzvolumens in Mitteleuropa von Wien aus gesteuert. „Das Rechenzentrum in Wien mit den Schwerpunkten Server- und Desktop-Betrieb ist ein wichtiger Baustein in unserem globalen Data Center Delivery-Modell“, so Christian Oecking, CEO Siemens IT Solutions and Services.

Meldung gespeichert unter: Siemens

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...