Siemens-Handys aus Brasilien?

Dienstag, 3. Juli 2001 15:23
Siemens

Siemens AG (WKN: 723610): Siemens plant den Aufbau eines weiteren Standorts zur Produktion von Mobiltelefonen. Als möglicher Standort ist Brasilien im Gespräch. In den nächsten Wochen solle eine Entscheidung fallen, ob der Münchener Konzern selbst oder mit einem Partner dort Handys herstelle oder Mobiltelefone für den südamerikanischen Markt von einem Dritten beziehe, sagte der für den Bereich Information & Communication Mobile (ICM) zuständige Vorstand Rudi Lamprecht gegenüber der Frankfurter Allgemeinen Zeitung.

Brasilien wäre der dritte Handy-Standort von Siemens nach dem niederrheinischen Kamp-Lintfort und Shanghai. Siemens hatte im April erklärt, an den Standorten Bocholt und Leipzig keine Handys mehr herstellen zu wollen. (huy/ako)

Folgen Sie uns zum Thema Siemens, Telekommunikation und/oder Mobile via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Mobile

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...