Siemens dementiert Übernahmegerüchte um Atos

Freitag, 27. Juli 2007 19:51
Siemens

MÜNCHEN - Die Gerüchte um eine Übernahme von Atos Origin S.A. reißen nicht ab. Nun ist wieder die Siemens AG (WKN: 723610<sie.fse>) in den Mittelpunkt der Spekulationen gerückt, das französische IT-Unternehmen zu kaufen. Presseberichten zufolge dementierte aber der deutsche Elektronikkonzern am heutigen Freitag die Spekulationen.

Das französische Magazin Capital wärmte die Übernahmegerüchte erneut auf. Demnach bereite Siemens einen Kauf des französischen IT-Unternehmens Atos Origin im Wert von 3,9 Mrd. Euro vor. Das Magazin berief sich dabei auf Bankenkreise. Joe Kaiser, Finanzvorstand von Siemens, dementierte heute die Übernahmegerüchte. Siemens beteilige sich normalerweise nicht an Spekulationen, diese seien aber so absurd, dass der Finanzvorstand sich offiziell davon distanzierte.

Um Übernahmen des französischen IT-Serviceunternehmens Atos Origin wird es nicht leise. Erst im Frühjahr dieses Jahres lag Atos ein informelles Angebot vor. Damals zeigten sich aller Wahrscheinlichkeit nach Finanzinvestoren an Atos interessiert. Das Angebot belief sich damals Presseberichten zufolge auf 5,3 Mrd. US-Dollar. Im Juni wiederum kamen Meldungen auf, dass der Wettbewerber Cap Gemini SS im Gespräch sei, den zweitgrößten französischen IT-Dienstleister übernehmen zu wollen.

Meldung gespeichert unter: Siemens

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...