Siebel Systems warnt vor schwachen Umsätzen

Montag, 7. April 2003 08:48

Der führende US-Anbieter von Software zum Management von Kundenbeziehungen Siebel Systems (Nasdaq: SEBL<SEBL.NAS>, WKN: 901645<SST.FSE>) warnt vor schwachen Umsatz- und Gewinnzahlen im eben beendeten ersten Quartal. Demnach wird Siebel aller Voraussicht nach Einnahmen von 330 bis 335 Mio. US-Dollar, sowie einen Nettogewinn zwischen drei und fünf Mio. US-Dollar einfahren können. Dies entspricht einem operativen Gewinn von etwa einen Cent je Aktie, womit Siebel die Erwartungen der Analysten deutlich verfehlen würde. Diese hatten im Vorfeld mit Einnahmen von knapp 369 Mio. Dollar, sowie mit einem operativen Gewinn von vier Cent je Anteil kalkuliert. Detaillierte Zahlen zum vergangenen Märzquartal will Siebel im Rahmen einer Bilanzpressekonferenz am 23. April vorlegen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...