Sharp zielt auf wohlhabende Chinesen ab

Mittwoch, 18. Juni 2008 13:02
Sharp

TOKIO - Der japanische Elektronikkonzern Sharp Corp. (WKN: 855383) will sich beim geplanten Markteintritt in China auf wohlhabende Kunden in den Regionen Peking und Shanghai konzentrieren.

Das in China von Sharp angepeilte High-end-Geschäft wird bisher in erster Linie von ausländischen Wettbewerbern wie Nokia und Samsung bedient. Sharp will mit der Ausrichtung auf finanzstarke Kunden den Misserfolg der Wettbewerber Matsushita Electric Industrial, NEC und Kyocera in China vermeiden, die auf dem umkämpften chinesischen Markt für preisgünstige Mobiltelefone keine Gewinne erzielen konnten. In Japan ist Sharp seit mittlerweile drei Jahren in Folge Marktführer unter den Herstellern von Mobiltelefonen, gefolgt von NEC.

Meldung gespeichert unter: Sharp

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...