Sharp verkauft Solar-Werke in Übersee

Solartechnik

Freitag, 28. September 2012 09:52
Sharp

TOKIO (IT-Times) - Am Mittwoch dieser Woche hat der japanische Elektronikkonzern Sharp angekündigt Vermögensanteile zu verkaufen und Stellen kürzen zu wollen, um das Unternehmen wieder profitabel zu machen. Nun wurde bekannt, dass die Solarmodul-Produktion in Europa und den USA gestoppt werden soll.

Weil sich das Unternehmen auf den japanischen und andere asiatische Märkte konzentrieren will, beendet die Sharp Corp. (WKN: 855383) die Herstellung von Solarmodulen in Europa und den USA, so der Branchendienst DigiTimes. Ziel der Maßnahme ist, den Marktanteil im heimischen Markt von 30 Prozent in 2012 auf 40 Prozent in 2013 auszubauen. Darüber hinaus will man den Verkauf von profitableren Hausdach-Photovoltaikmodulen forcieren. Auch in Japan sollen Solar-Werke verkauft werden. Drei der vier in Japan stationierten Werke sollen bis zum Ende des Fiskaljahre 2012/2013 einen neuen Eigentümer finden.

Meldung gespeichert unter: Sharp

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...