Sharp und Enel wollen Solar-Venture gründen

Donnerstag, 27. November 2008 08:57
Sharp

TOKIO - Der japanische Solarzellenhersteller Sharp Corp (WKN: 855383) will mit dem italienischen Stromkonzern Enel in ein gemeinsames Solar-Venture investieren. Insgesamt sollen 150 Mrd. Yen bzw. 1,6 Mrd. US-Dollar in das italienisches Gemeinschaftsprojekt fließen, berichtet die japanische Nikkei.

Sharp, der weltweit zweitgrößte Hersteller von Solarzellen, wird dabei eine Minderheitsbeteiligung an dem Joint Venture halten, während Enel zusammen mit einem dritten Maschinenbauer die Mehrheit des Ventures kontrollieren wird, so die japanische Zeitung.

Sharp versucht derzeit durch den Ausbau seiner Produktionsanlagen den bisherigen Marktführer Q-Cells vom Thron zu stoßen. Die Deutschen gelten nach wie vor als weltweit größter Hersteller von Solarzellen, während Sharp derzeit die Nummer zwei im Markt ist.

Meldung gespeichert unter: Sharp

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...