Sharp senkt Prognose weiter - tiefrote Zahlen

Dienstag, 10. April 2012 12:17
Sharp

TOKIO (IT-Times) - Das japanische Elektronikunternehmen Sharp Corp. rechnet mit einem größeren Verlust als bisher. Die Nachfrage nach Produkten von Sharp sei zu gering.

Man geht bei Sharp nun von einem Nettoverlust von 380 Mrd. Yen oder 4,7 Mrd. US-Dollar für das Gesamtjahr, das am 31. März endete, aus. Im Februar rechnete das Unternehmen noch mit einem Verlust von 290 Mrd. Yen. Davor erwartete man  noch einen Gewinn von sechs Mrd. Yen. Im TV-Bereich machen dem japanischen Unternehmen vor allem Wettbewerber wie Apple und Samsung Electronics schwer zu schaffen. Hinzu kommt ein starker Yen, der den Export belastet.

Meldung gespeichert unter: Sharp

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...