Sharp: Rote Zahlen für 2008/2009?

Montag, 2. Februar 2009 18:39
Sharp

TOKIO - Nach Panasonic könnte nun auch Sharp (WKN: 855383) vor einem Verlust für das Geschäftsjahr 2008/2009 stehen. Fallende Preise und ein starker Yen machten dem Unternehmen das Leben schwer, hieß es in asiatischen Medien.

Demnach soll Sharp bis Ende März zum ersten Mal seit 1956 rote Zahlen schreiben. Das Unternehmen hatte eigentlich einen Gewinn von 60 Mrd. Yen für das Geschäftsjahr 2008/2009 angepeilt. Aus Insiderkreisen allerdings heißt es, der starke Kursrückgang von Pioneer-Aktien, die Sharp hält, sowie ein starker Yen in Kombination mit fallenden LCD-Preisen wirke sich negativ auf die Ergebnisentwicklung aus. Im schwierigen wirtschaftlichen Umfeld will Sharp zudem den geplanten Start des Joint Venture mit Sony verschieben.

Meldung gespeichert unter: Sharp

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...