Sharp revidiert Prognose nach unten, Verlust ausgewiesen

Donnerstag, 27. Oktober 2011 17:32
Sharp

TOKIO (IT-Times) - Der japanische Elektronikkonzern Sharp gab heute die Zahlen für die ersten sechs Monate 2011 bekannt. Das Unternehmen muss ein negatives Nettoergebnis ausweisen und senkt damit den Ausblick für das Gesamtjahr 2011.

Die Sharp Corp. (WKN: 855383) erwirtschaftete in den ersten sechs Monaten 2011 einen Umsatz von 1,31 Billionen Yen. Damit fiel der Umsatz des Unternehmens um 12,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Das operative Ergebnis fiel um 22,8 Prozent und lag bei 33,59 Mrd. Yen. Sharp meldete ein Nettoergebnis von minus 39,82 Mrd. Yen, gegenüber plus 14,33 Mrd. Yen in 2010. Damit verringerte sich das Ergebnis je Aktie auf minus 36,19 Yen (2010: plus 13,02 Yen). Sharp meldete einen operativen Netto-Cash-Flow von minus 27,85 Mrd. Yen. Dieser lag 2010 noch bei plus 40,8 Mrd. Yen. Den größten Umsatzanteil erzielte Sharp im Bereich Consumer/Information Products mit einem Umsatz von 867,17 Mrd. Yen (2010: 953,07 Mrd. Yen). Der Sektor Electronic Components erzielte einen Umsatz von 447,41 Mrd. Yen, gegenüber 550,88 Mrd. Yen im Jahr zuvor.

Meldung gespeichert unter: Sharp

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...