Sharp meldet schwarze Zahlen nach ersten neun Monaten

Donnerstag, 3. Februar 2011 14:24
Sharp

TOKIO (IT-Times) - Sharp hat in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres den Schritt aus der Verlustzone geschafft. Auch der Umsatz des japanischen Elektronikkonzerns legte kräftig zu.

Mit 2,32 Billionen Japanischen Yen lag der Umsatz der Monate April bis Dezember 2010 um 15,1 Prozent über dem Vorjahreswert von 2,02 Billionen Yen. Das operative Ergebnis der Sharp Corp. (WKN: 855383) verbesserte sich im gleichen Zeitraum von 22,59 Mrd. auf 66,51 Mrd. Yen. Unter dem Strich erzielte das japanische Unternehmen in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres ein Nettoergebnis von plus 21,82 Mrd. Yen, nachdem Sharp ein Jahr zuvor noch ein Periodenminus von 8,59 Mrd. Yen melden musste.

Meldung gespeichert unter: Sharp

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...