Secunet erhält Auftrag vom Bundesamt für Sicherheit und IT

Dienstag, 19. April 2011 16:14
secunet Security Networks

ESSEN (IT-Times) - Die secunet AG wurde vom Bundesamt für Sicherheit und Informationstechnik mit dem Ausbau einer Kontrollinfrastruktur für digitale Lesegeräte beauftragt. Dadurch sollen Grenzbeamte künftig alle digitalen Daten vom neuen Personalausweis auslesen können.

Die secunet Security Networks AG (WKN: 727650) gab heute bekannt, einen Auftrag vom Bundesamt für Sicherheit und Informationstechnik (BSI) erhalten zu haben. Dabei gehe es um eine Erweiterung der Kontrollinfrastruktur für elektronische Ausweisdokumente. Secunet werde im Rahmen des Vertrages dafür verantwortlich sein, das Terminal Control Center (TCC) als Komponente der Extended Access Control (EAC)-Public Key Infrastructur (EAC-PKI) zu realisieren. Zum Auftrag gehören ferner die Erweiterung des „ePass-Client“ und des „EasyPass“ um das Terminal Authentication Protokoll (TA) sowie die Anbindung an das TCC. Im Sommer dieses Jahres sollen die ersten Installationen in Betrieb genommen und durch die Bundespolizei gesteuert werden.

Meldung gespeichert unter: secunet Security Networks

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...