Schwache Verkaufszahlen - BlackBerry cancelt zwei Telefone für 2014

Smartphones

Dienstag, 24. Dezember 2013 08:17
BlackBerry_logo.gif

WATERLOO (IT-Times) - Das BlackBerry Z30 könnte vorerst das letzte Smartphone der Kanadier für den Massenmarkt sein. Der kanadische BlackBerry nimmt offenbar die zuletzt schwachen Verkaufszahlen zum Anlass, um zwei für 2014 geplante Telefone zu canceln.

Wie das Wall Street Journal erfahren haben will, hat sich BlackBerry dazu entschieden die beiden unter anderem Codenamen Café und Kopi geplanten Smartphones nicht mehr zu realisieren. Dabei soll es sich um low-cost Smartphones gehandelt haben, die eigentlich für Schwellenmärkte geplant waren. BlackBerry CEO John Chen hatte zuletzt durchblicken lassen, dass die Kanadier bis auf absehbare Zeit den high-end Consumer-Markt den Rücken kehren. Vielmehr arbeitet BlackBerry an zwei high-end Geräte für den Firmenkundenmarkt, die aktuell intern unter dem Codenamen Ontario und Windermere laufen. BlackBerry hatte zuletzt einen hohen Verlust in Höhe von 4,4 Mrd. Dollar ausgewiesen. (ami)

Meldung gespeichert unter: BlackBerry

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...