SAP überholt Siebel

Freitag, 10. Juni 2005 20:10

SAN MATEO (KALIFORNIEN) - Bei dem CRM-Spezialisten Siebel Systems Inc. (Nasdaq: SEBL<SEBL.NAS>, WKN: 901645<SST.FSE>) kommt einfach keine Ruhe rein. Wie die Financial Times Deutschland heute schrieb, hat Siebels Erzrivale SAP die Marktführerschaft übernommen. Zudem sind Kunden und Anleger wegen des geschäftlichen Kurses des Softwareherstellers verunsichert.

Wie ein unverbesserliches Kind gebahr sich Siebel-Chef George Shaheen am Mittwoch nach der Hauptversammlung vor Journalisten. Solange SAPs Marktführerschaft nicht empirisch bewiesen sei, betrachte er Siebel als die Nummer eins. Analysen hatten gezeigt, dass der deutsche Wettbewerber den US-Konzern in Bezug auf den Umsatz mit CRM-Software überholt hat. Siebel hingegen hat mehr Nutzer.

Fest steht: Siebel baut seit Jahren ab - bei den Marktanteilen. Diese Entwicklung sorgt für Unruhe bei den Aktionären. Sogar der Verkauf des Unternehmens wurde gefordert. Seit seinem Antritt als CEO vor zwei Monaten hat Shaheen sich zu einem Buhmann entwickelt und die Anleger verstärkten ihre Blockadehaltung.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...