SAP knickt nach Kundenprotest ein

Mittwoch, 10. Dezember 2008 12:31
SAP Unternehmenslogo

WALLDORF - „Kunden wehren sich gegen Preiserhöhung bei SAP“ hieß es vergangene Woche zu der im Mai angekündigten Anhebung der Wartungsgebühren. Nun scheint der Protest Wirkung gezeigt zu haben.

Wie die Financial Times Deutschland schreibt, nehme die SAP AG (WKN: 716460) in Deutschland und Österreich die Kündigungen der Wartungsverträge zurück. „Viele Kunden haben die Kündigungen als Bruch der vertrauensvollen und partnerschaftlichen Zusammenarbeit aufgefasst“, wird Volker Merk, Deutschland-Geschäftsführer von SAP, zitiert. Damit wird der Zwang, das Kunden zum teureren Enterprise-Support wechseln müssen, vorerst aufgehoben und Kunden können ab 2009 wählen, welchen Wartungsvertrag sie nutzen wollen.

Meldung gespeichert unter: SAP

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...