SAP: Fusion mit IBM kommt nicht

Freitag, 7. April 2006 00:00

SILICON VALLEY/HAMBURG - Die SAP AG (WKN: 716460<SAP.FSE>) dementiert Pläne über eine etwaige Fusion mit dem US-Konzern IBM Corp. (NYSE: IBM<IBM.NYS>, WKN: 851399<IBM.FSE>). Wie die FTD berichtet, habe SAP-Chef Henning Kagermann gestern Abend in den USA entsprechenden Spekulationen eine Absage erteilt.

Zwischen IBM und den Walldorfern besteht bereits eine sehr enge Kooperation. Kagermann betonte, dass der US-Konzern der wichtigste Vertriebspartner von SAP sei und 95 Prozent des jeweiligen Geschäfts sich ergänzen. Pikant ist zudem, dass das größte deutsche Softwareunternehmen 1972 von fünf ehemaligen IBM-Mitarbeitern gegründet wurde.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...