SAP: Cloud-Umstieg kostet tausende Arbeitsplätze

Enterprise Ressource Planning (ERP) Software

Dienstag, 20. Mai 2014 09:46
SAP Unternehmenslogo

WALLDORF (IT-Times) - Deutschland größter Softwarekonzern nennt konkrete Zahlen. SAP plant den Abbau von bis zu 2.000 Arbeitsplätzen. Der deutsche Spezialist für Enterprise Ressource Planning (ERP) Software will sich für den Umstieg auf das Software-Abo-Modell besser aufstellen.

Noch in diesem Jahr müssen 1.500 bis 2.000 SAP Mitarbeiter ihre Koffer packen. Damit entfallen etwa drei Prozent der insgesamt 67.000 weltweiten SAP-Arbeitsplätze. Der Umstieg auf und die Anpassung des Produktportfolios an Cloud Computing fordert ihren Tribut unter den Angestellten des Softwarekonzerns, wie der Nachrichtendienst Reuters berichtet. Im Zuge der „Cloudifizierung“ lassen sich die Softwarelösungen von SAP künftig leihen. Dies wiederum macht einige Stellen etwa im lokalen Installationsdienst überflüssig. Außerdem versucht der Softwarespezialist durch den Personalabbau die durch den Umstieg entstehenden Kosten teilweise zu kompensieren.

Meldung gespeichert unter: SAP

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...