SAP: Ausfälle sind der Grund, warum man sich bei Cloud-Services Zeit lässt

Donnerstag, 5. Mai 2011 11:38
SAP Unternehmenslogo

MÜNCHEN (IT-Times) - Der Walldorfer Softwarekonzern SAP war sehr spät dran, als man im vergangenen Juli mit gut zwei Jahren Verspätung erstmals eine Internet-basierende Software auf den Markt brachte. Nun erklärte man warum man sich solange Zeit ließ.

Laut Sanjay Poonen, Vorsitzender des Global Solutions Geschäft bei SAP (WKN: 716460), will man auf keinen Fall Ausfälle der Systeme riskieren. Poonen bezog sich in einem Telefoninterview gegenüber Bloomberg auf den Ausfall von Systemen bei Amazons Cloud-Service-Sparte, der dafür sorgte, dass überall in den USA Services für Stunden nicht erreichbar waren.

Meldung gespeichert unter: SAP

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...