Sanyo: Neue Investitionen in Solartechnologie

Mittwoch, 15. Oktober 2008 16:42
Sanyo_logo.gif

TOKIO - Der japanische Elektronikspezialist Sanyo Electric Co Ltd. (WKN: 856548) drängt weiter auf den Markt für Solarzellen. Wie Mitglieder der Unternehmensleitung am Dienstag erklärten, werde Sanyo in den nächsten drei Jahren rund 750 Mio. US-Dollar unter anderem in die Produktion von Hybrid-Solar-Elementen investieren.

Des Weiteren plane Sanyo die Markteinführung eines neuen Dünnschicht-Produktes, mit dessen Hilfe die Japaner Wettbewerber wie Sharp Marktanteile abgewinnen wollen, so verschiedene US-Presseberichte. Die sogenannten Amorphen-Silikon-Silikon-Elemente sollen sich demnach an Kunden richten, denen eine kostengünstige Produktion wichtiger ist als Einsparungen bei der Landfläche für Solarkraftwerke, so Benjamin Collinwood, Marketing Development Manager bei Sanyo Energy Corp. Diese Solar-Elemente gelten als weniger effizient, weshalb eine höhere Anzahl dieser Bauteile eingesetzt werden muss, um eine mit anderen Technologien vergleichbare Leistung zu erzielen.

Meldung gespeichert unter: Panasonic

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...