RTL strebt Fusion mit Channel 4 an

Dienstag, 20. Januar 2009 12:21
RTL Group

LONDON - Die Sendergruppe RTL Group S.A. (WKN: 861149) scheint die Fusion des britischen Tochterunternehmens Five mit Wettbewerber Channel 4 anzustreben. Erste Gespräche würden, so Medienberichte, bereits geführt. 

Ein Treffen zwischen Luke Johnson, Chairman von Channel 4 sowie Gerhard Zeiler, Chef der RTL Group zu der auch der Sender Five gehört, sollen bereits stattgefunden haben. Dies meldet die Financial Times. Demnach prüfen die Unternehmen momentan die strategischen Möglichkeiten für eine mögliche gemeinsame Zukunft. Dennoch sei, so mit den Vorgängen vertraute Personen, noch keine endgültige Entscheidung gefallen. Sollte eine Fusion allerdings tatsächlich stattfinden, würde die Mehrheit an dem gemeinsamen Sender weiterhin die Regierung in London halten. 

Besonders die RTL Group sieht in einem möglichen Zusammenschluss eine wichtige Chance für den britischen Markt. Eine Fusion wird von Zeiler als Public Private Partnership (PPP) gesehen, die, ähnlich wie auch in anderen Branchen, auch im Bereich Fernsehen gut funktionieren würde. Channel 4 hingegen steckt schon länger in der Krise. Der Sender hat zwar einen staatlichen Auftrag, finanziert sich aber über Werbung und bekommt nun die Auswirkungen der Werbekrise zu spüren. Sinkende Einschaltquoten machen die Situation des Senders darüber hinaus schwierig. Offiziell sprach sich Channel 4 gegen eine Fusion mit Wettbewerbern aus. Laut Andy Duncan, Chef von Channel 4, bestünden vor allem Unterschiede in der Unternehmenskultur, die einen möglichen Zusammenschluss nur wenig attraktiv mache. Dennoch sollen hinter den Kulissen Gespräche aufgenommen worden sein. 

Meldung gespeichert unter: RTL Group

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...