RTL plant Clipfish-Expansion

Freitag, 23. März 2007 00:00

DÜSSELDORF - Die RTL-Tochter Clipfish hat seit Unternehmensgründung im vergangenen August einen Boom bei Internet-Nutzern erfahren. Deshalb laufen bei der RTL Group nun die Planungen für die Ausweitung des Geschäftes auf andere europäische Länder.

Clipfish ist RTL`s Antwort auf das amerikanische Videoportal YouTube, das seit kurzem zu Google Inc. (Nasdaq: GOOG<goog.nas wkn:="" a0b7fy="" geh="" das="" videoportal="" der="" rtl-tochtergesellschaft="" z="" nach="" unternehmensangaben="" bereits="" eine="" viertel="" millionen="" registrierte="" nutzer="" und="" abrufe="" von="" videos="" t="" da="" markt="" sehr="" schnell="" wachse="" sei="" es="" nun="" h="" zeit="" den="" dienst="" auch="" in="" andere="" l="" zu="" exportieren.="" allerdings="" wird="" noch="" diskutiert="" ob="" dies="" unter="" dem="" namen="" clipfish="" geschehen="" soll="" oder="" jeweiligen="" eigene="" marken="" gegr="" werden="" so="" ein="" beteiligter="" gegen="">Handelsblatt. Deutschlands großes Medienunternehmen ist also stark an einem raschen Ausbau von Clipfish interessiert. Diverse Sendungen wie „Deutschland sucht den Superstar“ werden bereits auch im Internet ausgestrahlt. Man will den Anschluss an das Onlinezeitalter auch im Fernsehbereich finden und sieht scheinbar auf diesem Markt große Potenziale. Andererseits will RTL auch deshalb Zusatzeinnahmen durch das Geschäft mit Videoportalen im Internet generieren, da sich das Wachstum in anderen Geschäftsfeldern verlangsamt habe.

Die Ausgangslage für Clipfish ist allerdings schwierig. Hinter dem unangefochtenen Marktführer YouTube liegt das Angebot von RTL nach einer Studie des Internetberatungshauses Fittkau & Maß nur auf Rang fünf - zwei Plätze hinter MyVideo, der Internetplattform des direkten Medien-Mitstreiters ProSieben-Sat.1. Gerhard Zeiler, Vorstandschef der RTL Group, ist dennoch optimistisch und betont die Bereicherung des Fernsehens über das Internet, das auf vielfältige Weise zu neuen Absatzkanälen führen könne. Auch Bertelsmann, Gesellschafter von RTL, ist sehr am Ausbau von Clipfish interessiert. Man will aufgrund des eigenen Schuldenbergs verstärkt auf den Aufbau eigener Marken setzen, anstelle der eigenen aggressiven Einkaufspolitik der Vergangenheit.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...