RTL Group muss rückläufiges Ergebnis verzeichnen

Programmanbieter

Donnerstag, 23. August 2012 18:21
RTL Group

LUXEMBURG (IT-Times) - Die RTL Group hat heute die Zahlen für das erste Halbjahr 2012 bekannt gegeben. Während der Umsatz sich nur leicht verbesserte, war das Ergebnis rückläufig.

In den ersten sechs Monaten 2012 erwirtschaftete die RTL Group einen Umsatz von 2,82 Mrd. Euro, der damit um 3,3 Prozent zulegte. Das EBITA hingegen fiel um 13,9 Prozent auf 506 Mio. Euro. Damit lag die EBITA-Marge bei 18 Prozent gegenüber 21,6 Prozent. Insgesamt erwirtschaftete die RTL Group ein Periodenergebnis von 331 Mio. Euro, das somit gegenüber 382 Mio. Euro zurückging. Daraus ergab sich ein Ergebnis je Aktie von 1,79 Euro nach 2,11 Euro im Vorjahr. Der operative Cash-Flow reduzierte sich von 463 Mio. auf 385 Mio. Euro deutlich. Den größten Umsatzanteil erzielte die RTL Group mit der Mediengruppe RTL Deutschland. Dieser verbesserte den Umsatz um 4,9 Prozent auf 933 Mio. Euro. Auch bei FremantleMedia stieg der Umsatz um 15,9 Prozent auf 720 Mio. Euro. Dahingegen war der Umsatz bei Groupe M6, RTL Nederland und RTL Belgium rückläufig.

Meldung gespeichert unter: RTL Group

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...