Rovio: Aktien des Angry Birds Entwicklers kommen beim IPO zu 11,50 Euro

Börsengang (IPO)

Freitag, 29. September 2017 19:21
Rovio Entertainment - IPO

HELSINKI (IT-Times) - Der finnische Spielentwickler Rovio Entertainment Oy hat seinen Börsengang vollzogen. Zwar endete der Ausgabepreis am oberen Ende der Spanne, die Erwartungen aber wurden dennoch nicht erfüllt.

Die Aktien von Rovio Entertainment wurden für 11,50 Euro je Stück und damit am oberen Ende der Spanne von 10,25 bis 11,50 Euro platziert. Damit wird das Unternehmen mit rund 896 Mio. Euro bewertet.

Gehofft hatte man im Vorfeld allerdings mit einer Marktkapitalisierung von rund 1,8 Mrd. Euro. Investoren sind unter anderem die Private Equity Gesellschaften Accel, Atomico, Felicis Ventures und Trema International.

Der (Teil-) Börsengang bringt Rovio nun rund 30 Mio. Euro ein, der Löwenanteil von 458 Mio. Euro aber geht an die Altaktionäre. Rovio mit Sitz im finnischen Espoo wurde insbesondere durch das Spiel „Angry Birds“, das sogar seinen eigenen Kinofilm bekam, bekannt.

Im zweiten Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2017 steigerte Rovio den eigenen Umsatz um 94 Prozent auf 86,2 Mio. Euro. Der Bereich Games machte dabei mit 61,3 Mio. Euro den Löwenanteil aus, ein Wachstum von 65 Prozent zum Vorjahr.

Meldung gespeichert unter: Angry Birds

© IT-Times 2017. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...