Research In Motion startet neuen Service im Mittleren Osten

Montag, 18. Oktober 2010 11:25
BlackBerryBold9650.gif

TORONTO (IT-Times) - Der kanadische BlackBerry-Hersteller Research In Motion (RIM) hat am Montag einen neuen Service im Mittleren Osten gestartet, nachdem das kanadische Unternehmen seinen Disput mit den Behörden in den Vereinigten Arabischen Emiraten (UAE) beilegen konnte. Die neuen Services umfassen unter anderem E-Government- und Online-Banking-Lösungen, wie Reuters berichtet.

Zu Monatsbeginn hatten die Regierungsbehörden in UAE Pläne verworfen, BlackBerry-Services auszusetzen. Die Behörden in Saudi Arabien hatten zuletzt ebenfalls eine Deadline verschoben, nachdem die Behörden im Golfstaat zunächst gedroht hatten, den Service abzuschalten. Die Sicherheitsbehörden fürchten, dass Terroristen den verschlüsselten Service für die Koordination von Anschlägen nutzen könnten.

Meldung gespeichert unter: BlackBerry

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...