Regierung bittet China Mobile zur Kasse

Freitag, 3. Mai 2002 11:34
China Mobile

China Mobile (Hongkong: 0941, WKN: 909622): Chinas größter Mobilfunkbetreiber, China Mobile, wird in den nächsten drei Jahren umgerechnet 124 Mio. US-Dollar an die Regierung zahlen müssen. Die Gebühr wird fällig, um damit die Lizenz zum Betreiben von Mobilfunknetzen zu bezahlen. Bislang hatte die chinesische Regierung diese Gebühr auf Seiten der Nutzer erhoben.

Ab dem ersten Juli ändert die chinesische Regierung jedoch ihr Gebahren und bittet dann die Anbieter zur Kasse. Die Summe soll in drei Jahresraten bezahlt werden. Eine Rate entspricht in ihrer Höhe dabei in etwa einem Prozent des Gewinns den der Mobilfunkbetreiber im letzten Geschäftsjahr erwirtschaftet hatte. Eine Summe also, die dem Unternehmen nicht wirklich schadet, die jedoch weitere regulierende Hürden aufbaut.

Meldung gespeichert unter: Telekommunikationsnetzbetreiber (Carrier)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...