Red Hat meldet Umsatz- und Gewinnsprung, neues Aktienrückkaufprogramm

Donnerstag, 29. März 2012 09:14
Red Hat

RALEIGH (IT-Times) - Der weltweit führende Linux-Distributor Red Hat im vergangenen vierten Fiskalquartal 2012 seine Umsätze weiter steigen und die Gewinnerwartungen der Wall Street übertreffen können. Red Hat-Aktien präsentierten sich nachbörslich deutlich fester und legen um rund acht Prozent zu.

Für das vergangene Februarquartal meldet Red Hat einen Umsatzanstieg um 21 Prozent auf 297 Mio. US-Dollar, nach Einnahmen von 244,8 Mio. Dollar in der Vorjahresperiode. Dabei verdiente Red Hat zunächst 36 Mio. Dollar oder 18 US-Cent je Aktie, nach einem Profit von 33,5 Mio. Dollar oder 17 US-Cent je Aktie in der Vorjahresperiode.

Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen konnte Red Hat einen Nettogewinn von 29 US-Cent je Anteil einfahren und damit die Markterwartungen der Analysten übertreffen. Analysten hatten im Vorfeld nur mit einem Nettogewinn von 27 US-Cent je Aktie gerechnet.

Die Subscription-Erlöse legten im jüngsten Quartal um 22 Prozent auf 255,2 Mio. Dollar zu, während das Geschäft mit Ausbildung und Services um 18 Prozent auf 41,8 Mio. Dollar kletterte. Das Unternehmen verzeichnete eine beeindruckende Nachfrage nach Technologien hindurch durch alle geografischen Regionen und Industrien, erklärt Red Hat Finanzchef Charlie Peters das gute Abschneiden.

Meldung gespeichert unter: Red Hat

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...