Rasches Ende der italienischen UMTS-Auktion

Montag, 23. Oktober 2000 15:39

British Telecom Plc. (NYSE: BT, WKN: 869313): Die italienische Mobilfunkgesellschaft Blu, an der auch British Telecom beteiligt ist, erklärte am Montag ihren Ausstieg aus der italienischen UMTS-Versteigerung.

Die Teilnahme von Blu an der Auktion war bereits Ende letzter Woche fraglich geworden, da sich die Gesellschafter dieses kleinsten italienischen Mobilfunkbetreibers nicht über die Verteilung ihrer Anteile hatten einigen konnten. Die italienischen

Gesellschafter, allen voran die Autobahngesellschaft Autostrade, die mit 32 Prozent die größte Beteiligung an Blu hält, verlangten von British Telecom eine Aufstockung ihrer derzeitigen Beteiligung von 20 Prozent. Generell wäre eine Erhöhung der Anteile bis zu 51% möglich gewesen, nur fehlt es British Telecom, die schon in ihrem Heimatland und in Deutschland sehr hohe Summen für eine UMTS-Lizenz zahlten, derzeit an flüssigen Mitteln.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...