Rambus fürchtet Belastungen durch Aktienoptionen

Mittwoch, 28. Juni 2006 00:00

LOS ALTOS - Der US-Chipentwickler Rambus (Nasdaq: RMBS<RMBS.NAS>, WKN: 906870<RMB.FSE>) warnt davor, dass in der Vergangenheit erzielte Gewinne möglicherweise durch die Neubewertung von Aktienoptionen teils aufgezerrt werden können.

Hintergrund ist die Feststellung des Unternehmens, dass im Vorfeld gewährte Optionen an Mitarbeitern möglicherweise falsch datiert gewesen seien. Im Detail geht es um die Rückdatierung von Aktienoptionen, welche an Mitarbeiter gewährt wurden, um so einem maximalen Gewinn für den Optionsinhaber zu ermöglichen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...