Qualcomm will R&D Center in Indien ausbauen

Montag, 14. November 2005 09:27
Qualcomm

NEU DEHLI - Der amerikanische Mobilfunkchiphersteller und CDMA-Spezialist Qualcomm (Nasdaq: QCOM, WKN: 883121) will seine Forschungs- und Entwicklungseinheiten (R&D Center) in Indien weiter ausbauen. Derzeit beschäftigt Qualcomm in Indien rund 200 Mitarbeiter in zwei Forschungs- und Entwicklungslabors.

Qualcomm-Mitgründer und Chairman Irwin Mark Jacobs geht von einem größeren Bedarf an zusätzlichen Mitarbeitern aus, nachdem nach und nach mehr CDMA-Mobilfunknetze installiert würden. Zusätzlich würden mehr und mehr Service-Provider auf Mobilfunk-Services auf Basis der WCDMA-Technologie setzen, so Jacobs. Wie viele neue Mitarbeiter Qualcomm in Indien rekrutieren will, konnte Jacobs noch nicht sagen. Dies hänge vor allem von der Verfügbarkeit gut ausgebildeter Mitarbeiter ab, heißt es bei Qualcomm.

Meldung gespeichert unter: Code Division Multiple Access (CDMA)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...