Qualcomm will aus dem indischen Breitband-Geschäft aussteigen

Mittwoch, 27. Oktober 2010 10:54
Qualcomm

NEU DEHLI (IT-Times) - Der US-Mobilfunkchiphersteller und CDMA-Spezialist Qualcomm will sich von seinem indischen Mobile-Breitbandgeschäft trennen. Als Verkaufspreis strebt das Unternehmen einen Preis von 50 Mrd. indische Rupien bzw. 1,1 Mrd. US-Dollar an, wie die Economic Times berichtet.

Qualcomm (Nasdaq: QCOM, WKN: 883121) hat demnach bereits führende indische Mobilfunknetzbetreiber kontaktiert und eine entsprechende Präsentation durchgeführt, so die Zeitung. Zum Verkauf stehen demnach vier Mobilfunklizenzen in den Märkten Mumbai, Neu Dehli, Haryana und Kerala. Qualcomm hatte diese Lizenzen im Rahmen einer Mobilfunk-Auktion in diesem Jahr für rund eine Mrd. Dollar ersteigert.

Meldung gespeichert unter: Qualcomm

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...