Qualcomm vergibt Lizenz an chinesisches Unternehmen

Dienstag, 23. Dezember 2008 11:03
Qualcomm

SAN DIEGO - Der US-Mobilfunkchiphersteller und CDMA-Spezialist Qualcomm (Nasdaq: QCOM, WKN: 883121), welcher sich noch bis zur Mitte dieses Jahres mit Nokia über Patentverletzungen stritt, hat einen neuen Lizenz- und Patentnutzungsvertrag abgeschlossen.

Wie das US-amerikanische Unternehmen mitteilte, habe man den Vertrag mit dem chinesischen Unternehmen Tianyu Communications Equipment Co. Ltd. geschlossen. Tianyu ist ein Pekinger Hi-Tech-Unternehmen, welches sich auf die Entwicklung, die Herstellung und das Marketing von Mobiltelefonen spezialisiert hat. Vereinbart haben die beiden Unternehmen nun einen Lizenz- und Patentnutzungsvertrag bezüglich CDMA2000 und WCDMA Modem Karten und Module.

Meldung gespeichert unter: Qualcomm

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...