Qualcomm und Broadcom wollen Chips mit Hot Spots verbinden

Montag, 26. März 2012 11:50
Qualcomm

SAN DIEGO (IT-Times) - Der US-Mobilfunkchiphersteller und CDMA-Spezialist Qualcomm entpuppt sich als ernstzunehmender Wettbewerber für Broadcom Corp. Im Bereich 802.11ac-Mobilfunk wollen beide Unternehmen das Rennen für sich entscheiden.

Bis jetzt sei Broadcom Corp. Marktführer im Bereich Wi-Fi Chips, aber der Wettbewerb schläft nicht, so der US-Nachrichtendienst Bloomberg. Demnach nutze Qualcomm Inc. die Technologie aus der Akquisition von Atheros Communications Inc., um ein Produkt zu entwickeln, das Mobiltelefone mit Hot Spots verbinde. Qualcomm will somit gegenüber Broadcom einen Vorsprung im Bereich Chips erzielen. Es gehe dabei um Chips für einen Typ Mobilfunk auf Basis von Wi-Fi, der einen dreimal so schnellen Daten-Download ermögliche.

Meldung gespeichert unter: Qualcomm

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...