Qualcomm: Südkoreas Kartellwächter drohen mit Bußgeld

Freitag, 19. Juni 2009 10:40
Qualcomm

SEOUL (IT-Times) - Die südkoreanischen Kartellbehörden in Form der Korean Fair Trade Commission (KFTC) wollen offenbar den US-Mobilfunkchiphersteller und CDMA-Spezialisten Qualcomm (Nasdaq: QCOM, WKN: 883121) mit einem Bußgeld belegen.

Hintergrund seien unfaire Lizenzbedingungen, die das Unternehmen Kunden auferlegt habe, so der Vorwurf der KFTC. Qualcomm habe unbegründet hohe Lizenzgebühren sowie diskriminierende Bedingungen im Bezug auf die Lizenzierung seiner Patente festgelegt, berichtet Reuters mit Verweis auf Aussagen vertrauter Quellen.

Zuvor hatten sich bereits die beiden US-Chiphersteller Texas Instruments (TI) und Broadcom über die Geschäftspraktiken von Qualcomm beschwert. Auch die südkoreanischen Firmen Nextreaming Corp und Thin Multimedia sollen inzwischen eine Beschwerde bei der KFTC gegen Qualcomm eingereicht haben.

Meldung gespeichert unter: Qualcomm

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...