Qualcomm stellt neue 64-Bit-Chips vor - Kooperation mit Deutscher Telekom

64-Bit-Chips

Dienstag, 25. Februar 2014 15:42
Qualcomm_Snapdragon.gif

BARCELONA (IT-Times) - Der US-Chiphersteller Qualcomm hat die Zukunft seiner Snapdragon-Chipreihe skizziert und mit der 600er Serie eine neue Chip-Generation mit integrierter LTE-Unterstützung vorgestellt. Allerdings muss Qualcomm noch warten bis auch Google mit Android nachzieht und 64-Bit-Chips mit seinem Mobile-Betriebssystem unterstützt. Dies soll mit Android 4.5 geschehen.

Zwar ist Qualcomm (Nasdaq: QCOM, WKN: 883121) mit seinem Snapdragon 410 Chip bereits mit einem 64-Bit-Chip am Markt, nunmehr plant das Unternehmen für das Mittelklasse-Segment eine neue Snapdragon 600 Serie. Die neuen Snapdragon 610 und 615 Chips sollen im vierten Quartal 2014 in ersten Smartphones zum Einsatz kommen. Wie der Snapdragon 410 wird auch die neue 600er Serie abwärtskompatibel zu bestehenden 32-Bit-Anwendungen sein, verspricht Qualcomm. Der neue Snapdragon 615 verfügt über acht Rechnerkerne, die den A54 CPU-Kern von ARM Holdings nutzen. Ferner hat Qualcomm auch seinen Snapdragon 800 Prozessor ein Update spendiert. Der neue high-end Chip heißt nunmehr Snapdragon 801, wobei der Kamera-Sensor eine 45%ige Performance-Steigerung erfahren haben soll. Die Grafik-Performance soll um 28 Prozent über der Vorgänger-Version liegen, so Qualcomm.

Meldung gespeichert unter: Snapdragon

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...