Qualcomm mit Gewinnsprung - verhaltener Ausblick

Donnerstag, 21. April 2005 08:51
Qualcomm

SAN DIEGO - Der führende Hersteller von Mobilfunk-Chips und CDMA-Spezialist Qualcomm (Nasdaq: QCOM, WKN: 883121) kann zwar für das vergangene zweite Quartal seinen Umsatz und Gewinn deutlich steigern, gleichzeitig warnt das Unternehmen aber auch für einem schwächeren Gewinn für das laufende Gesamtjahr.

Für das vergangene Märzquartal meldet Qualcomm einen Umsatzzuwachs auf 1,37 Mrd. Dollar, ein Plus von zwölf Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Dabei erwirtschaftete das Unternehmen einen Nettogewinn von 532 Mio. Dollar oder 31 US-Cent je Anteil, nach einem Plus von 488 Mio. Dollar oder 29 US-Cent je Anteil.

Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen ergibt sich für das jüngste Quartal ein operativer Gewinn von 487 Mio. Dollar oder 29 US-Cent je Anteil, womit Qualcomm die Analystenerwartungen übertreffen konnte. An der Wall Street hatte man im Vorfeld nur mit einem operativen Plus von 27 US-Cent je Anteil, aber mit Einnahmen von 1,40 Mrd. Dollar gerechnet.

Meldung gespeichert unter: Code Division Multiple Access (CDMA)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...