Qualcomm meldet Zahlen und einigt sich mit Nokia

Donnerstag, 24. Juli 2008 09:15
Qualcomm

SAN DIEGO - Der US-Mobilfunkchiphersteller Qualcomm (Nasdaq: QCOM, WKN: 883121) kann im vergangenen dritten Fiskalquartal 2008 mit steigenden Umsatzzahlen glänzen. Gleichzeitig legte das Unternehmen seinen langjährigen Patentstreit mit dem finnischen Mobiltelefonhersteller Nokia bei.

So berichtet Qualcomm von einem Umsatzanstieg um 19 Prozent auf 2,8 Mrd. US-Dollar. Der Gewinn schrumpfte dabei zunächst um sechs Prozent auf 748 Mio. US-Dollar oder 45 US-Cent je Aktie. Ausgenommen etwaiger Einmalfaktoren konnte Qualcomm einen Nettogewinn von 55 US-Cent je Aktie realisieren und damit die Markterwartungen erfüllen. Analysten hatten im Vorfeld mit Einnahmen von 2,71 Mrd. Dollar sowie mit einem Nettogewinn von 55 US-Cent je Aktie gerechnet.

Obwohl der operative Cashflow im jüngsten Quartal um 25 Prozent auf 739 Mio. Dollar sank, konnte Qualcomm seine Barreserven auf 11,2 Mrd. US-Dollar zum Quartalsende steigern, nach 10,6 Mrd. Dollar im Vorquartal.

Meldung gespeichert unter: Qualcomm

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...