Qualcomm-Gewinn im Rahmen der Erwartungen

Mittwoch, 24. April 2002 15:20
Qualcomm

Der Anbieter von Mobilfunktechnologien Qualcomm (Nasdaq: QCOM, WKN: 883121) konnte im abgelaufenen ersten Quartal mit einem Gewinn von 43,9 Mio. US-Dollar oder fünf US-Cents je Aktie die Erwartungen der Wall Street Analysten erfüllen. Im Vorjahr konnte die Gesellschaft allerdings noch ein Plus von 109,7 Mio. Dollar oder 14 Cents je Anteil erwirtschaften. Ausgeschlossen Abschreibungen auf Beteiligungen und Inventar konnte das Unternehmen einen operativen Gewinn von 20 Cents je Aktie einfahren. Analysten hatten in diesem Zusammenhang mit einem Plus von 19 bis 21 Cents je Anteil gerechnet.

Gleichzeitig musste Qualcomm auch einen Umsatzrückgang gegenüber dem Vorjahr hinnehmen. So fielen die Einnahmen von 717,1 Mio. Dollar im Vorjahreszeitraum, auf 659,3 Mio. Dollar im abgelaufenen Quartal. Qualcomm sieht vor allem die anhaltende Investitionsschwäche von Seiten der Telekommunikationsindustrie für die schwächeren Zahlen verantwortlich. Daher korrigiert Qualcomm seine Prognosen für das laufende Geschäftsjahr 2002 nach unten. Demnach erwartet das Unternehmen nur mehr einen Umsatzzuwachs von vier bis acht Prozent, sowie einen Nettogewinn von 90 bis 95 Cents je Aktie. Noch zu Jahresbeginn hatte der Hightech-Spezialist mit einem Umsatzwachstum von bis zu 15 Prozent, sowie mit einem operativen Gewinn von bis zu 97 Cents je Aktie kalkuliert.

Meldung gespeichert unter: Code Division Multiple Access (CDMA)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...