Qualcomm arbeitet an Chips mit künstlicher Intelligenz

Neuromorphe Prozessoren

Dienstag, 31. Dezember 2013 11:00
Qualcomm_new.gif

SAN DIEGO (IT-Times) - Der US-Halbleiterkonzern Qualcomm soll an neuen Prozessoren arbeiten, die wie ein menschliches Gehirn arbeiten. Eine kommerzielle Version dieses Chips soll möglicherweise schon im nächsten Jahr vorgestellt werden, will zumindest die New York Times in Erfahrung gebracht haben.

Allerdings dürfte die Chips erst noch weiterentwickelt werden, bevor diese in mobilen Geräten zum Einsatz kommen, heißt es. Neben Qualcomm (Nasdaq: QCOM, WKN: 883121) arbeiten auch IBM-Experten und Forscher an der Stanford University an sogenannte neuromorphe Prozessoren, welche die Komplexität des menschlichen Gehirns nachahmen. Die neuartigen Prozessoren sind ähnlich wie das menschliche Gehirn aufgebaut und beinhalten eine Reihe von Neuronen-ähnliche Elemente. Damit sind die Chips in der Lage, durch Erfahrung zu lernen und Aktionen anzupassen.

Meldung gespeichert unter: Augmented Reality

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...