QSC kappt Prognose nach enttäuschendem Quartal

ITK-Lösungen

Donnerstag, 16. Oktober 2014 17:45
QSC

KÖLN (IT-Times) - QSC musste sich heute eingestehen, dass das dritte Quartal nach vorläufigen Zahlen schwächer als erhofft ausfiel. Der deutsche IT-Dienstleister senkte aus diesem Grund die Prognose.

So sank der Umsatz im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2014 von 113,8 Mio. Euro aus dem Vorjahreszeitraum auf nunmehr 106,6 Mio. Euro. Als Grund hierfür gab das Unternehmen eine schwache Entwicklung bei dem Geschäft mit neuen ITK-Produkten, sowie beim IT-Consulting und IT-Outsourcing an. Auch das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) blieb mit 8,8 Mio. Euro deutlich unter dem Vorjahreswert von 19,4 Mio. Euro. Der Auftragseingang steigerte sich jedoch nach Angaben des Unternehmens und erreichte 55,3 Mio. Euro.

Meldung gespeichert unter: Breitband

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...