QSC AG: Abschreibungen belasten das Ergebnis

Montag, 19. November 2007 13:11
QSC

KÖLN - Die QSC AG (WKN: 513700) hat heute den Bericht für das dritte Quartal 2007 vorgelegt. Demnach steigerte das Unternehmen den Umsatz um 22 Prozent auf 83,2 Mio. Euro gegenüber 68,4 Mio. Euro im Vergleichszeitraum des Vorjahres.

Die größten Zuwächse konnte QSC dabei im Segment der Wiederverkäufer verbuchen. Hier kletterte der Umsatz um 74 Prozent auf 31,8 Mio. Euro. Insgesamt steigerte QSC den Umsatzanteil in den drei strategischen Segmenten Großkunden, Geschäftskunden und Wiederverkäufer auf 87 Prozent gegenüber 82 Prozent im dritten Quartal 2006.

Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) lag mit 7,4 Mio. Euro 42 Prozent über dem des dritten Quartals 2006. Damals wurde ein Ergebnis in Höhe von 5,2 Mio. Euro erwirtschaftet. Das Konzernergebnis nach Steuern blieb allerdings mit einem Minus in Höhe von 4,7 Mio. Euro unter dem des Vorjahres von minus 2,0 Mio. Euro.

Meldung gespeichert unter: QSC

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...