Qimonda-Rivale Micron leidet unter Preisverfall

Freitag, 3. April 2009 10:32
Micron Technology Unternehmenslogo

BOISE - Der US-Speicherhersteller Micron Technology (NYSE: MU, WKN: 869020) muss im vergangenen zweiten Fiskalquartal 2009 einen hohen Verlust ausweisen, nachdem das Unternehmen den anhaltenden Preisverfall bei Speicherprodukten zu spüren bekam.

So berichtet der US-Halbleiterspezialist im jüngsten Quartal von einem Umsatzrückgang um 27 Prozent auf 993 Mio. US-Dollar. Dabei entstand bei Micron zunächst ein Verlust von 751 Mio. Dollar oder 97 US-Cent je Aktie, nachdem im Jahr vorher noch ein Minus von 777 Mio. Dollar oder 1,01 Dollar je Aktie anfiel.

Ausgenommen etwaiger Restrukturierungskosten in Höhe von 120 Mio. Dollar musste Micron im jüngsten Quartal einen Verlust von 82 US-Cent je Aktie hinnehmen. Damit verfehlte Micron die Markterwartungen der Analysten deutlich. An der Wall Street hatte man im Vorfeld nur mit einem Minus von 62 US-Cent je Aktie gerechnet.

Meldung gespeichert unter: Micron Technology

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...