ProSiebenSat.1 und RTL gründen Online-Plattform

Freitag, 6. August 2010 10:08
Fernsehmonitore_Quelle_Sky.jpg

MÜNCHEN (IT-Times) - Das Internet wird als Medium auch für TV-Sender, auch  aufgrund von Plattformen wie Hulu und YouTube, immer mehr zum Wettbewerber. Hier wollen nun einige deutsche TV-Sender gegensteuern.

Wie nun bekannt wurde, planen RTL, ein Tochterunternehmen der RTL Group S.A., sowie die deutsche Sendergruppe ProSiebenSat.1 Media AG (WKN: 777117) eine eigene Online-Plattform. Dies meldet die Financial Times Deutschland. Als Vorbilder haben die Sender dabei Angebote wie Hulu. Das US-Videoportal versucht sich von Wettbewerber YouTube abzugrenzen, indem in Kooperation mit Fernsehsendern Serien, Filme und Shows gezeigt werden. Diese sind zum Teil kostenlos verfügbar, teilweise müssen sich Nutzer aber auch erst gegen eine Grundgebühr registrieren lassen.

Meldung gespeichert unter: Video on Demand (VoD)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...