Produktionskonzentration in Asien bedenklich

Montag, 4. April 2011 18:00
Taiwan Semiconductor Manufacturing Co. (TSMC)

EL SEGUNDO (IT-Times) - Das Erdbeben in Japan könnte sich auf die weltweite Elektronikindustrie auch in Regionen außerhalb Asiens auswirken. Daraufhin weisen die US-Marktforscher von iSuppli.

Die Katastrophe in Japan habe gezeigt, wie die Elektronikindustrie weltweit betroffen ist, wenn es in einem Land zu Produktionsstopps kommt. Daher sei es gut zu wissen, was passiere, wenn andere Elektronik-Hauptstandorte die Produktion aussetzen müssen. Zu diesen Regionen gehören Taiwan, Südkorea und bestimmte Teile Chinas. Die weltweite Elektronikindustrie müsse lernen, wie man mit potentiellen Unterbrechungen umgehen sollte.

Taiwan sei der Hauptstandort für die Halbleiter-Produktion. Etwa 67 Prozent der weltweiten Chips werden dort hergestellt. Unternehmen wie Taiwan Semiconductor Manufacturing Co. Ltd. (WKN: 909800) und United Microelectronics Corp. bedienen die Nachfrage von Halbleiterunternehmen auf der ganzen Welt.

Meldung gespeichert unter: Taiwan Semiconductor Manufacturing Co. (TSMC)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...