Produktionsfehler: Apple schickt offenbar 5-8 Millionen iPhones wieder an Foxconn zurück

iPhones

Dienstag, 23. April 2013 08:27
Apple iPhone 5 black

TAIPEI (IT-Times) - Der Apple-Aktienkurs notiert weiter unter der Marke von 400 US-Dollar und die schlechten Nachrichten für den Mac-Hersteller reißen nicht ab. Nach einem Bereich des China Business Journals soll Apple Mitte März zwischen fünf und acht Millionen iPhones wieder an den Auftragshersteller Foxconn zurückgegeben haben.

Hintergrund sollen Produktionsfehler bzw. qualitative Mängel gewesen sein, berichtet das Journal mit Verweis auf eine Quelle bei Foxconn. Die Mängel sollen dem Mutterkonzern Hon Hai Precision zwischen 1,0 und 1,6 Mrd. chinesische Yuan bzw. zwischen 160 bis 200 Mio. US-Dollar kosten, um die entsprechenden Geräte zu reparieren. Hon Hai Sprecher Simon Hsing wollte die genannten Stückzahlen in dem Bericht nicht bestätigen. Hsing ließ lediglich verlauten, dass man die Herauforderungen mit dem Produkt-Management und der Stückzahlen angehen wolle. (ami)

Folgen Sie uns zum Thema Apple und/oder Telekommunikation via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...