Presse: nVidia verschiebt neuen MCP72-Chipsatz

Freitag, 28. Dezember 2007 09:57
nVidia.gif

TAIPEI - Ursprünglich wollte der US-Grafikkartenhersteller nVidia (Nasdaq: NVDA, WKN: 918422) seinen neuen MCP72 Chipsatz schon Ende November bzw. Anfang Dezember ausliefern, jetzt droht offenbar eine weitere Verzögerung. Nach Angaben taiwanscher Motherboard-Hersteller wird der neue Chipsatz wohl gemeinsam mit dem MCP78 erst im Januar an die Hersteller ausgeliefert werden.

Wie heißt es, wird nVidia dabei die neue nForce 700a Chipsatz-Familie für AMD-Plattformen präsentieren. Der Produkt-Launch im Januar soll dabei die Chipsätze MCP72XE, MCP72P und MCP78H umfassen, mit denen nVidia vor allem gegen den AMD-Chipsatz RD790 antreten will. Zum gleichen Zeitpunkt wie die MCP72-Familie, wird auch der MCP78S Chipsatz erwartet, der einen GeForce 8-Chip beinhalten wird, heißt es.

Meldung gespeichert unter: Nvidia

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...