Premiere meistert Kapitalerhöhung

Mittwoch, 22. April 2009 16:54
Sky Deutschland

MÜNCHEN - Der Pay-TV-Anbieter Premiere AG (WKN: PREM11) schloss heute die geplante Kapitalerhöhung ab. Diese sei, so das Unternehmen weiter, erfolgreich verlaufen. 

Insgesamt habe man rund 367 Millionen neue Aktien zu einem Preis von 1,12 Euro je Stück zugeteilt. Dies stellt einen Kapitalzufluss von 411 Mio. Euro für Premiere dar. Das neue Finanzierungskonzept, dessen Kern die abgeschlossene Kapitalerhöhung bildet, ist somit einen Schritt weiter voran gekommen. Im Dezember 2008 sah es düster für Premiere aus, Verluste sowie Schäden durch Schwarzseher machten dem Unternehmen schwer zu schaffen. Kurz vor Weihnachten einigte man sich allerdings mit Banken und Großaktionär News Corp. über ein neues Konzept und auf eine Kapitalerhöhung. Diese wurde von News Corp. signifikant mitgetragen. Der Medienkonzern von Rupert Murdoch sagte zu, bei einer zu geringen Nachfrage nach Aktien von Premiere die „Restbestände“ selbst zu kaufen. 

Meldung gespeichert unter: Sky Deutschland

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...