Preisrutsch auf Mobilfunkmarkt?

Freitag, 27. Mai 2005 12:56

HAMBURG - Wie das Handelsblatt heute berichtet, dürften einer Studie der Unternehmensberatung Steria Mummert Consulting zufolge künftig Mobilfunkanbieter ohne eigenes Netz den deutschen Markt in Schwung bringen. Bis zu 30 Prozent könnten dank der so genannten virtuellen Netzbetreiber die Mobilfunk-Tarife sinken, heißt es in der Studie. In Dänemark hätten die virtuellen Netzbetreiber in der Vergangenheit bereits einen Preisrutsch von 40 Prozent verursacht. Die Billiganbieter stoßen demnach in eine Lücke des weithin gesättigten Marktes und erobern mit niedrigen Tarifen Marktanteile.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...