Philips will auf längere Sicht weitere Stellen streichen

Mittwoch, 8. Januar 2003 10:08

Der Elektronikhersteller Royal Philips Electronics NV (Amsterdam: 991880<PHIA.ASX>, WKN: 940602<PHI1.FSE>) hat heute mitgeteilt, dass man mehr Arbeitsplätze abbauen will, als man dies zunächst angekündigt hatte. Das bezieht sich auf ein Programm, in dem Philips aufgrund von Kosteneinsparungen verschiedene Produktionsstätten verlagern und die Verwaltungsarbeit reorganisieren wird.

Wie Unternehmenssprecher Jeremy Cohen mitteilte, könne man weitere Stellenstreichungen nicht ausschließen. Man habe bisher kein Zeitfenster oder auch eine konkrete Zahl genannt, fest stehe jedoch, dass die Beschäftigungsrate bei Philips auf längere Sicht fallen werde.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...