Patentstreit: USA verhängen Importverbot für Sharp-Fernseher

Donnerstag, 25. Juni 2009 18:43
Sharp

TOKIO (IT-Times) - Rückschlag für die Sharp Corp. (WKN: 855383): Teile der Fernsehproduktion dürfen aus patentrechtlichen Gründen nicht mehr auf dem US-amerikanischen Markt angeboten werden.

Betroffen sind von diesem Verkaufsverbot neben zahlreichen Flachbildfernsehgeräten auch Teile des Angebotes an LCD-Monitoren aus dem Hause Sharp. Grund der Maßnahme ist die erfolgreiche Klage von Wettbewerber Samsung bei der Internationalen Handelskommission der Vereinigten Staaten von Amerika. Diese hatte Samsung darin Recht gegeben, dass einzelne Produkte der Sharp Corp. Patentrechte von Samsung verletzten.

Meldung gespeichert unter: Sharp

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...